Blautal rocks!

Schon zwei Wochen ist es wieder her, dass wir uns getroffen haben, aber wir haben es nicht geschafft euch zu informieren. Schande über uns!

Doch gut Ding will Weile haben:

Da die Bedingungen gen Wochenende von flauschig zu katastrophal wechsel sollten, haben wir kurzerhand beschlossen unseren eigenen, vorverlegten Vatertagskurzurlaub zu starten.

Dazu wurden wir von Lea in den kleinen, aber feinen Vereinsturm des DAV-Ulm eingeladen, der uns freimütig überlassen wurde.

Chapeau und Danke an dieser Stelle!

Am Mittwoch ging es dann gleich mal motiviert in die Ulmer Kletterhalle. Neben den harten Moves und weniger harten Pausen hatten wir auch die Gelegenheit unsere kreative Ader beim Schrauben voll und ganz auszuschöpfen. Gestärkt vom besten Eis der Stadt war dann für Loneli und Mo sogar noch der krasseste Bridge-Boulder Ulms drin.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Am Donnerstag sind wir dann raus an den Fels. Doch zuerst einmal mussten wir den gefährlichen und spaltenreichen Weg durch die Ulmer Innenstadt überstehen 😉

Danach konnte uns nichts mehr einen entspannten Plaisirklettertag vermiesen. Rechtzeitig vor dem Regen schafften wir es noch in die Bahn und sollten den Abend noch gemütlich bei ein, zwei Bier ausklingen lassen, bevor wir uns Freitagmorgen in aller Herrgottsfrühe wieder in alle Winde zerstreut haben.

Es waren super lässige Tage und wir hatten erstaunlich gutes Wetter, sodass wir richtig viel klettern konnten. Doch hauptsächlich haben wir die Tage genutzt, um nebenbei über unsere Vorstellungen, aber auch Ängste und Probleme bzgl. der bevorstehenden Reise zu besprechen. Dabei ging es um formelle Dinge wie Versicherung und Impfungen, genauso wie über die angespannte Klosituation in Basislagern oder wer sich mit wem zu zoffen hat.

Insgesamt sind wir, die wir uns als Fremde vor einem dreiviertel Jahr kennengelernt haben, als Team ein Stück weiter zusammengewachsen und freuen uns schon wahnsinnig auf das nächste Treffen, dessen Bericht sicher pünktlicher kommt!

Ganz versprochen!!

Euer AbenteuerAndenTeam.

Unser Plan…

Vielleicht habt ihr euch schon mal gefragt, was wir eigentlich genau in Peru
vorhaben?! Mittlerweile haben die Mitglieder von CAWAY ein grobes Programm mit
uns zusammengestellt, welches wir euch kurz vorstellen wollen.
Wir Jugendleiter/innen steigen am 25.07. morgens in Frankfurt in den Flieger
nach Lima, der Hauptstadt Perus. Lima liegt direkt an Perus Küste, also im Westen
des Landes. Wir werden am frühen Abend landen. Von dort aus geht es noch in
der Nacht oder am nächsten Tag nach Huaraz. Huaraz liegt ca. 450 km von Lima
entfernt in der Cordillera Blanca, auf etwa 3100 m. Wenn wir dort ankommen,
werden wir durch diesen Höhenunterschied vmtl. erstmal ziemlich
geschafft sein. In den Tagen darauf stehen dann einige Wanderungen mit den
CAWAY-Mitgliedern zu umliegenden Seen auf dem Programm. In den Tagen
dazwischen ist geplant, dass wir die Kinder und Jugendlichen das erste Mal
kennen lernen und Zeit zum gemeinsamen Klettern und Spielen in der Halle des
CAWAY haben. In diesen Tagen wollen wir uns erst mal an die Höhe gewöhnen,
uns gegenseitig etwas kennen lernen und viel Zeit mit den Kindern
verbringen. Nach etwa zwei Wochen sind wir dann bestimmt fit genug, um auch

Weiterlesen „Unser Plan…“

Logo? Na klar

Endlich ist es soweit, unser Projekt hat ein eigenes Logo ! 🙂

In Kooperation mit Eberhard Köpf (einigen besser bekannt als Erbse), entstand dieses – wie wir finden- geniale Logo. JDAV und CAWAY reichen sich die Hände, so wie wir es im August tun werden.

An dieser Stelle: Ein großes Dankeschön an Erbse!!!

Hier gibts noch mehr Klettercomics von ihm.

JDAV-Exped'19neu

behind the scenes: CAWAY

Habt ihr euch auch schon gefragt, was CAWAY denn eigtl. bedeutet, seit wann es den Verein gibt und wie es überhaupt dazu kam, die gemeinnützige Organisation zu gründen?

Javi (Mitglied und Kontaktmann bei CAWAY) gibt uns einen kleinen Einblick in die Vereinsgründung. Der Text ist so gut es geht aus dem Spanischen übersetzt, aber lest selbst 🙂 (Für unsere Spanisch-Experten gibt`s weiter unten natürlich noch das Original!)

Javi: Der „Club de Andinismo Wayra“ wurde am 11. August 2014 gegründet und ist ein Verein bestehend aus Sportlern und Schülern mit dem Ziel verschiedene sportliche Disziplinen, insbesondere das Klettern und Bergsteigen in all seinen Spielarten zu verbreiten, fördern und andere darin auszubilden und zu beraten und die klettertechnische Entwicklung der Jugendlichen (Schüler) Weiterlesen „behind the scenes: CAWAY“