behind the scenes: CAWAY

Habt ihr euch auch schon gefragt, was CAWAY denn eigtl. bedeutet, seit wann es den Verein gibt und wie es überhaupt dazu kam, die gemeinnützige Organisation zu gründen?

Javi (Mitglied und Kontaktmann bei CAWAY) gibt uns einen kleinen Einblick in die Vereinsgründung. Der Text ist so gut es geht aus dem Spanischen übersetzt, aber lest selbst 🙂 (Für unsere Spanisch-Experten gibt`s weiter unten natürlich noch das Original!)

Javi: Der „Club de Andinismo Wayra“ wurde am 11. August 2014 gegründet und ist ein Verein bestehend aus Sportlern und Schülern mit dem Ziel verschiedene sportliche Disziplinen, insbesondere das Klettern und Bergsteigen in all seinen Spielarten zu verbreiten, fördern und andere darin auszubilden und zu beraten und die klettertechnische Entwicklung der Jugendlichen (Schüler) durch Workshops und Events zu fördern.

Der Verein sieht es als kurzfristiges Ziel an, „Spitzensportler“ speziell unter den Jugendlichen zu fördern. Außerdem engagiert sich der Verein durch Gespräche, Konferenzen und vieles mehr für die Förderung von Sorgsamkeit und Bewusstsein gegenüber der Umwelt.

Alle Mitglieder des Vereins sind Absolventen im Bereich des offiziellen Tourismusführers von einer technischen und öffentlichen Schule. Wir haben alle, mit wenigen Ausnahmen, die nicht mehr zum Verein gehören, im Rahmen unserer Ausbildung das Klettern gelernt. Als wir fertig waren mit der Schule hatten wir zwei Optionen, um zu graduieren, entweder eine Thesis schreiben oder ein nutzbringendes Projekt durchführen.

Wir wählten die zweite Option und entschieden eine Kletterwand zu bauen, da wir während der Ausbildung klettern gehen wollten, aber nicht die nötigen finanziellen Mittel hatten, da fast alle von uns nicht direkt aus Huaraz, sondern aus der Umgebung kommen. Und wir dachten in der Zukunft sollen die Studenten keine weiteren Unannehmlichkeiten haben und an der eigenen Wand klettern können.

Nach zwei Jahren entschieden wir den Verein zu gründen, um neue Kletterer ausbilden zu können und eine Bergkultur zu formen und außerdem teilten wir alle die gleiche Passion.

Das Projekt „Abenteuer Anden“ ist für eines der Events, welches wir sehnsüchtig erwarten. Als wir herausfanden, dass es ein Treffen mit einem deutschen Verein gibt, war die Aufregung so groß, dass alle sich sehr glücklich schätzten und, dass es damals, als wir den Verein gründeten eine großartige Idee war, die sich ausgezahlt hat. Wir erwarten von euch viel zu lernen, viel Kameradschaft und neue Freunde zu finden.

AbenteuerAnden: Wir freuen uns natürlich auch aufs Kontakte knüpfen gemeinsam Bergsteigen/Klettern zu gehen und Euch Tipps mit auf den Weg zugeben. Genauso gespannt sind wir ebenfalls darauf Input zu bekommen, wie ihr die Dinge in Peru anpackt ! 🙂

Muchos saludos y hasta pronto !

Vuestro equipo „AbenteuerAnden“ 😉

 

El club de andinismo Wayra (viento en Quechua) sin fines de lucro se crea el 11 de Agosto del 2014, es un un club integrado por deportistas y estudiantes con la finalidad de difundir, orientar, promocionar y desarrollar distintas disciplinas deportivas y en especial la.escalada en toda sus modalidades y el montañismo, fomentar el desarrollo de la escalada juvenil(escolar) a través de talleres y eventos

El club toma como un objetivo a corto plazo de formar deportistas de élite en especial con los jóvenes.Además el club está comprometido con el.cuidado y concientización del medio ambiente, a través de charlas y conferencias y

Todos los miembros del club somos egresados de la especialidad de Guía Oficial de Turismo de una escuela técnica y pública además, entonces todos empezamos a escalar en el proceso de formación profesional. Con alguna excepción de algunos miembros que ya no forman parte del club. Una vez termina la carrera en el escuela, se tiene 2 opciones para la graduación. 1) tesis 2) proyecto productivo. Optamos por la segunda opción y decidimos construir un muro de escalada, porque cuando estudiábamos y queríamos salir a escalar no teníamos los recursos económicos debido que casi todos no somos de Huaraz sino de alrededores. Y pensamos en los futuros estudiantes para que no tengan más inconvenientes y puedan escalar en la palestra de la misma institución. Pasaron como 2 años y decidimos formar el club para poder ya formar nuevos escaladores y formar una cultura montañera y además todos compartíamos la misma pasión.

Es uno de los eventos que todos esperamos con muchas ansias, cuando nos enteramos que tendrías un encuentro con un club Alemán la emosión fue tan grande que todos pensamos estuvimos muy contentos y es ahí que dijimos que formar el club fue una gran idea y valió la pena. Esperamos de ustedes mucho aprendizaje y mucha camaradería y nuevos amigos.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s